Tag Archives: Google

Menü des Tages – Tochter Facebook & Co.

Mit der neuen Rubrik „Menü des Tages“ möchte ich die vielen interessanten Webinhalte einfangen, über die ich während meiner täglichen Recherche stolpere. Da sie zwar sehr interessant aber in der Regel zu unbedeutend für einen Blogeintrag sind, twittere ich sie einfach weiter bzw. stelle sie hier nochmal kommentarlos zusammen.
Der Name der Rubrik ergibt sich aus der Tatsache, dass die Zusammenstellung recht willkürlich ist und nicht den Anspruch hat, einen gewissen Zeitraum oder Themenbereich abzudecken. Die einzige Einteilung die ich treffe ist folgende: Unter Appetizer stelle ich interessante Links vor, die man sozusagen schnell „im Vorbeigehen“ mitnehmen kann. Das Hauptgericht erfordert hingegen mehr Aufmerksamkeit, da auf längere und anspruchsvollere Artikel verwiesen wird. Zum Dessert gibt es dann alle mehr oder weniger trivialen Links die mir einfach Freude bereitet haben. Ich wünsche allen Lesern viel Spaß!
Weiterlesen …

Google Marketing von Susanne Rupp

Trotz des interessanten Themas war die Lektüre dieses Buches leider sehr enttäuschend, da sich 80 – 90% der Informationen ohne Probleme über das Internet finden lassen und der Inhalt künstlich aufgeblasen wird. Laut Buch handelt es sich bei der Zielgruppe um alle die eine Website richtig bekannt machen wollen und um „Macher (und solche, die es werden wollen)“. Das klingt gut und trifft auf jeden zu, der sich mit dem Thema Google Marketing auseinander setzt. Meiner Meinung nach richtet sich das Buch jedoch eher an digital immigrants, die lieber durch ein haptisches Leseerlebnis das Gefühl bekommen wollen, harte Fakten in den Händen zu halten. Für alle die sich noch mit Vorbehalt im Internet bewegen, die erklärt haben wollen, wie man ein AdWords-Account einrichtet und die einem digitalen Supportcenter von Google nicht trauen, ist dieses Buch sicher zu empfehlen. Für alle Macher eines Strategic Communication Managements jedoch (und solche, die es werden wollen) empfehle ich das Geld lieber in eine eigene kleine AdWords Kampagne zu investieren und reines „learning by doing“ zu betreiben.

Das Buch ist in fünf Teile geteilt und lässt sich wie gesagt sehr gut selbst mit Wikipedia und Googles Hilfeseiten erschließen. Im Folgenden liste ich alle dazu benötigten Links auf:
Weiterlesen …