Tag Archives: Strategie

Die Bedeutung von Shared Awareness für Online-Kommunikation

Über das sehr interessante und empfehlenswerte Buch „Here comes everybody“ von Clay Shirky bin ich auf den Begriff der „Shared Awareness“ aufmerksam geworden. So simpel die Idee dahinter auch ist, so fundamental scheint sie mir für das Verständnis und den Umgang mit Social Media zu sein. Interessanterweise findet sich der Begriff bisher hauptsächlich im Zusammenhang mit militärischen und informationstechnologischen Überlegungen wieder (und weniger in Bezug auf Online-Kommunikation), weshalb ich ihn hier noch einmal kurz aufgreifen will:

Angenommen alle Kunden eines Telefonanbieters X sind sehr verärgert über die erbrachte Dienstleistung. Dann lassen sich drei wichtige Abstufungen im Selbstverständnis und dem Handlungsspielraum der Kunden unterscheiden:

  1. Alle Kunden wissen, dass X eine schlechte Leistung erbringt.
  2. Alle Kunden wissen, dass alle Kunden wissen, dass X eine schlechte Leistung erbringt.
  3. Alle Kunden wissen, dass alle Kunden wissen, dass alle Kunden wissen, dass X eine schlechte Leistung erbringt.

Weiterlesen …

Kommunikationskanäle planen und steuern

Die Unternehmensleitung steht vor 2.000 Aktionären und präsentiert die Jahreszahlen. Auf einer Serviette wird ein Gewinnspiel beworben. Ein Pop-up öffnet sich und fragt, ob man Hilfe bei der Kaufentscheidung braucht und in einen Chat mit einem Verkäufer weitergeleitet werden will. Ein Mitarbeiter trägt eine goldene Anstecknadel die er für seinen letzten Vertragsabschluss bekommen hat. In der Mitarbeiterkantine ist das Essen so gut und günstig wie in den wenigsten Unternehmen. Auf einer Strichliste am schwarzen Brett wird erfasst, wer wie viele Kaffee getrunken hat. Der neue Mitarbeiter aus Südkorea wird durch ein Mentoring-Programm in die Betriebsabläufe eingebunden.

All diesen Beispielen ist gemein, dass sie Ergebnis eines strategischen Communication Managements sein können. Da die strategische Kommunikationsplanung nicht nur einen standardisierten Informationsfluss steuert, sondern insbesondere auch die informelle Kommunikation auf dem Schirm haben sollte, sind Kommunikationskanäle sehr weit zu fassen. Nicht nur nach Marshall McLuhans Aussage „The Medium is the Message“, sondern auch nach Whites Netzwerktheorie ist jedes Objekt als ein Botschaftsträger im Wechselspiel der Subjekt-Objekt-Interaktionen zu verstehen. Was bedeutet dies nun für das Communication Management? Weiterlesen …

Religion und Social Media

Im Zusammenhang mit den Seminaren „Media Anthropology” und “Management of Diversity“ sollten die Teilnehmer eine empirisch orientierte Hausarbeit schreiben. Als Schnittmenge des Themenspektrums wollte ich die “Kommunikation von Glaubensgemeinschaften im Internet” anhand eines Fallbeispiels untersuchen. Dazu bot sich die Facebook Gruppe JesusHouse an, die über das gleichnahmige, alle zwei Jahre statt findenden Event informiert. JesusHouse wird vom ProChrist e.V. organisiert und soll Teil einer “modernen Missionsarbeit” sein, welche speziell auf Jugendliche zugeschnitten ist. Bei meinen Recherchen stand mir freundlicherweise Norman Kronenwett für ein ausführliches Interview zur Verfügung. Herr Kronenwett arbeitet als Projektassistenz beim ProChrist e.V. und hat die online Kommunikationsmaßnahmen des Vereins im Allgemeinen und der Veranstaltung Jesus House im Speziellen über die letzten Jahre mitbetreut.
Weiterlesen …